8. Mai

14. Januar 2021

Zuletzt im Jahr 2020 war in Berlin der 8. Mai ein Tag zur Feier der Befreiung vom National-Sozialismus. Diesen Feiertag hat die rot-rot-grüne Landesregierung mit dem Dritten Gesetz zur Änderung des Gesetzes über die Sonn- und Feiertage im Jahr 2020 abgeschafft und durch den Tag der Frau am 8. März ersetzt (Gesetzblatt 2019, Heft 3). 

Angesichts der lebensbedrohlichen Corona-Pandemie beschließt die rot-rot-grüne Berliner Landesregierung am 15.01.2021, sie wolle noch vor der Landtagswahl im September 2021 eine (weitere) Quote von 35 % aller Stellen im öffentlichen Dienst einschließlich Staatsanwälte und Richter bevorzugt an ‚Migranten‘ vergeben, deren Anteil an der Berliner Bevölkerung 35 % ausmache. Proportional übersetzt bedeutet das, die linke Partei, die SPD und die grüne Partei versprechen jedem Migranten, der gegen die einheimische Bevölkerung für sie stimmt, eine Stelle im öffentlichen Dienst. Das bedeutet Rassismus als Mittel der Korruption unter dem Vorwand des Rassismus.

Viele Menschen glauben ja immer noch, diese Leute seien die Befreiung vom Nationalsozialismus. Das hängt davon ab, ob man darunter die Vermeidung der Wiederholung des Verhaltens der deutschen Frauen und Männer zu Beginn und während der Zeit des Nationalsozialismus versteht, oder die Befreiung sich wieder so verhalten zu dürfen, indem man diesem Verhalten einen den Nationalsozialismus bzw. seine Ziele umkehrenden Grund gibt.

Ist dieses Verhalten auf ein Ziel gerichtet, das (Anti-)völkisch und (Anti-)rassistisch beschrieben werden kann, oder ist es durch einen psychischen Zwang getrieben. Dann würde es für diese Menschen befreiend wirken. 

Die Rh. Ztg. mißachtet durchaus, daß sich die Idee allgemeiner und gleicher Bürgerrechte nicht mit der Vorstellung unseres Königs von der natürlichen Zertrennung unseres Volkes in unterschiedliche Stände verträgt“ (H. J. Schädlich ‚Tallhover‘ Rowohlt Verlag GmbH 1986, S. 20). 

Am 05.02.2021 erklärt die rot-rot-grüne Regierungskoalition in Berlin, sie wolle die Bevorzugung von Immigranten vor Einheimischen wegen des öffentlichen Widerspruch nun heimlich mit einer verdeckten Diskriminierung durch „gezielte Förderung“ von Immigranten durchführen.

Eine gläserne Decke.