Impfpflicht

8. Dezember 2021

In der Diskussion über eine mit Strafen sanktionierte Impfpflicht (Impfzwang) fehlt überraschender Weise eine verbindliche Erklärung. welche Folge das mit der Impfpflicht angestrebte Ergebnis einer Impfung nahezu aller Menschen in Deutschland haben soll, also eine Definition dieser Folge und eine strafbewehrte Verpflichtung, diese Folge umzusetzen. Verspricht die Regierung slash Gesetzgeber, mit der Einführung der Impfpflicht für alle (dem Wegfall der Ungeimpften) werde die Notwendigkeit fortgesetzter Impfungen entfallen, verpflichtet sich also, die Impfpflicht nach erstmalig vollständiger Impfung aller aufzuheben? Und verpflichtet sich die Regierung oder der Gesetzgeber, dann die Pflicht zum Tragen der Atemmasken oder die Zugangsbeschränkungen oder die Kontaktbeschränkungen oder die Demonstrationsverbote aufzuheben? Nein. Es gibt nur vage Erklärungen derart, ohne die Impfpflicht könne eine Welle nicht gebrochen werden, was bei einem näheren Hinsehen nichts bedeutet, denn das schließt schon nicht aus, eine Welle könne auch mit einer Impfpflicht nicht gebrochen werden und fragt gar nicht, warum eine Welle gebrochen werden soll. Es gibt dann einfach nur keine nicht geimpften Menschen mehr und alle müssen sich immer weiteren Impfungen unterziehen, die durch nichts mehr in Frage gestellt werden.